Österreichisches Patentamt warnt vor unseriösen Angeboten

Mit aktuellem Rundschreiben (Newsletter 2012 / 03) warnt der Präsident des Österreichischen Patentamts Dr. Friedrich Rödler vor unseriösen Angeboten. Wörtlich ist im Newsletter zu lesen:

„Für Unfrieden unter den Anmelder/innen sorgen in letzter Zeit wieder jene Firmen, die im Fahrwasser der amtlichen Veröffentlichungen Daten für privatwirtschaftliche Zwecke missbrauchen wollen. Aus diesem Grund warne ich nochmals eindringlich vor diesen mitunter sehr unseriösen Angeboten.“

Dem ist hinzuzufügen, dass es sich bei den unseriösen Angebote in der Regel um Veröffentlichung in nutzlosen Datenbanken oder um Verlängerungen von Schutzrechten handelt, wobei die Schutzrechtsinhaber hier mit völlig überhöhten Gebühren überzogen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.